Corona-Care

„Corona-Care“ Produkte zur Verminderung des Infektionsrisikos vom Coronavirus (COVID-19).

Ergebnisse 1 – 8 von 27 werden angezeigt

"Corona-Care" Produkte zur Verminderung des Infektionsrisikos vom Coronavirus (COVID-19).

Mundschutz

Die Atemschutzmasken haben den Zweck, die Mitmenschen davor zu schützen sich anzustecken, wenn der Mundschutz-Träger eine Infektion hat.  Chirurgische Gesichtsmasken sorgen eingentlich dafür, dass aus dem Atemtrakt von Chirurgen keine möglicherweise infektiösen Tröpfchen in das Operationsgebiet gelangen.  Deswegen ist es emphohlen, als Grippekranker eine Maske zum Schutz anderer Menschen zu tragen.

Worauf man achten soll: Wenn ein infizierter Patient seine Mitmenschen schützen will, darf seine Atemschutzmaske keine Ventile enthalten.

Der Träger sollte darauf achten, dass der Mundschutz korrekt sitzt, damit Erreger nicht seitlich eindringen können. Und je nachdem, wie viel man spricht und wie feucht der Mundschutz wird, sollte man ihn mindestens zwei bis dreimal täglich wechseln.

Wenn man von einem Mitmenschen direkt angehustet oder angeniest wird, können Atemschutzmasken zwar einen Großteil der Tröpfchen abfangen, hundertprozentigen Schutz bieten sie aber nicht.

Wichtig ist die Viruslast zu minimieren, zumal viele Menschen nicht wissen, dass sie infiziert sind, weil sie keine Beschwerden haben.

Professionelle Atemschutzmasken sollten demgegenüber dem medizinischen Personal vorbehalten bleiben, da diese Menschen in engem Kontakt mit Infizierten arbeiten. Es ist sehr wichtig, Versorgungsengpässe während der Corona-Pandemie zu vermeiden und diese Masken dem Markt nicht zu entziehen. ( Quelle: Lungenärtze im Netz)

Wollen Sie mehr darüber wissen? Hier lesen: Covid-19: Hygiene- und andere Schutzmaßnahmen